Starbiker Saar Pfalz

Starbiker Stammtisch
 
StartseiteStartseiteSSP BilderFAQAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Der Hunger ;-)
von Volli Di 21 Nov 2017, 18:49

» 6. MCW Klassik 2018
von Otto Fr 17 Nov 2017, 13:38

» Cafe Racer Festival 2018
von Otto Fr 17 Nov 2017, 13:27

» Forum Starbiker Saar Pfalz via Smartphone
von Otto Mo 13 Nov 2017, 11:29

» Die Revolution des Fahrens
von JOE Sa 11 Nov 2017, 11:18

» Winterreifenpflicht Neuregelung 2017/2018
von Otto Mi 01 Nov 2017, 13:08

» FKK-Urlaub
von Volli Fr 18 Aug 2017, 19:09

» Video Rennsportgeschichte WND
von Otto Mo 17 Jul 2017, 01:17

» Lampenwechsel
von JOE Di 11 Jul 2017, 10:05

» Neue Blinkerhalter bei Chopz & Cruiz
von JOE Sa 08 Jul 2017, 07:53

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 

 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Austausch | 
 

 unzureichender Absicherung einer Baustelle

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Otto
Admin
Admin
avatar

Lebensmoto : XV 1900 Nothing Else Matters !

BeitragThema: unzureichender Absicherung einer Baustelle   Do 05 März 2009, 12:25

Schadenersatzpflicht bei unzureichender Absicherung einer Baustelle und daraus resultierendem Sturz mit Motorroller
Der Betreiber einer Baustelle ist verpflichtet, bei Vorhandensein einer 4 cm tiefen Fräskante eine ausreichende Warnbeschilderung anzubringen. Tut er dies nicht, und kommt deshalb ein Fahrer eines Motorrollers zu Fall, haftet der Baustellenbetreiber wegen der Verletzung einer Verkehrssicherungspflicht.

(Aus den Gründen: ...Es ist nach den von der Klägerin vorgelegten Lichtbildern davon auszugehen, dass die Baustelle in dem streitgegenständlichen Bereich nur mit Verkehrszeichen 112 (unebene Fahrbahn) und 123 (Baustelle), nicht jedoch zusätzlich mit dem Verkehrsschild "Achtung, 4 cm starke Fräskante" ausgeschildert war. Unter diesen Umständen ist eine nicht hinreichende Absicherung bzw. Kennzeichnung der Baustelle anzunehmen. Die Haftung des Beklagten zu 1) folgt aus § 839 Abs.1 i.V.m. Art. 34 GG. Denn als Straßenbaulastträger hat den Beklagten zu 1) die Straßenverkehrssicherungspflicht getroffen. Die Haftung der Bekl. zu 2) und zu 3) folgt aus § 823 Abs.1 BGB...).

LG AACHEN vom 16.10.2008
7 0 88/07
Quelle:ADAC

_________________
was Du jetzt nicht tust, tust Du nie mehr !
Nach oben Nach unten
http://starbiker-ssp.de
 
unzureichender Absicherung einer Baustelle
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Starbiker Saar Pfalz :: News und Tips :: Recht / Motorrad-
Gehe zu: